Archiv der Kategorie: Jakobsweg 2017

Jakobsweg 2017 _ Camino de la Costa

Genau 1 Jahr ist verstrichen, als ich mit der Planung meines ersten Caminos bagann. Ich erinnere mich genau, wie aufgeregt ich war, viele Dinge habe ich gehört, einige Blogs und Artikel gelesen, diverse Videos und Filme angeschaut, um mir ein möglichst klares Bild zu schaffen, was ich zu erwarten habe, wobei ich es aus heutiger Sicht eher „erwarten darf“ nenne würde. 

IMG_0233

Heute, wo ich all diese zuvor recherchierten Erfahrungen selbst durchlebt habe, mit,  wie ich denke all ihren Höhen & Tiefen, bin ich „seltsamerweise“  aufgeregter als ich es noch vergangenes Jahr war.

Mein diesjähriger Camino verschlägt mich nach Nord Spanien, auf den Camino de la Costa, welcher,  wie die Namensgebung vermuten lässt vom nördlichsten Teil Spaniens  in Irun, die komplette Küste entlang hin zu Galicien & von dort aus ins Landesinnere nach Santiago de Compostela führt.  Anders als der Startpunkt des Camino Francés (Saint Jean Pied de Port), liegt Irun unmittelbar hinter der Französischen Grenze und leitet den Weg durch das wundervolle, wenn auch erhebungsvoll-bergische Baskenlang ein.

kuestenweg

Mein verfügbares Zeitfenster beträgt 4 Wochen, bzw. den komplette August. Da wie ich bereits letztes Jahr erfahren habe, oft vieles anders kommt, als mann denkt, werde ich mich mit meiner Vorstellung, bzw. „geplanten“Strecke etwas bedeckt halten und euch einfach auf dem laufenden halten.

Wie letztes Jahr, möchte ich euch zumindest zur groben Übersicht eine kleine Skizze zur Visualisierung an die Hand geben, was ich mir vorgenommen/vorgestellt habe.

Camino de la CostaEs ist noch nicht ganz klar, jedoch stehen die Chancen gut, das ich wieder einen live Bericht von vor Ort schreibe, der nach Begebung und verfügbarem Zeitfenster so aktuell wie möglich sein soll/wird. Endgültig gebe ich dies ca. 2-3 Tage vor Abreise bekannt, welche am 29.7. sein wird.!

Ich würde mich unglaublich freuen, wenn wieder so viele Menschen wie möglich, mich auf meinem Camino in virtueller Form begleiten würden und vielleicht auch dem ein oder anderen einen kleinen Anstoß und Inspiration geben, sich selbst einmal auf den Weg zu machen, seinen eigenen Camino zu leben und erleben.!

Natürlich sind Kommentare und Anregungen unter meinen Beiträgen wieder möglich und ausdrücklich erwünscht. Keine Anmeldung erforderlich, einfach Namen eingeben und tippen, was euch so im Kopf rumschwirrt, oder ihr Frage zu was auch immer habt  ..  😉 Also… Man liest sich !

LG ,  Sascha